Bergbaurundweg

Die erlebnisreiche Wanderung führt vom Rathausplatz (Station 15 des Bergbaulehrpfades) in Oelsnitz zum Eisenbahnviadukt. Dieses imposante Bauwerk wurde 1877 erbaut. Der Weg führt weiter durch den schönen Buchwald bis zum Fuß der Halde Deutschland-Schacht. An diesem Traditionspunkt (Station 12) wird an Hand einer Bildtafel die ehemalige Aufschüttung der Haldenmasse mittels einer Krananlage gezeigt. Während des Haldenaufstiegs zum Glückauf-Turm können Pflanzenabdrücke aus einer 300 Millionen Jahre alten Zeit gesucht werden. Nachdem man den Turm bis zur obersten Plattform erstiegen hat, entschädigt der Rundblick auf das Erzgebirge aus einer Höhe von 512 m ü. NN für die Anstrengungen. Eine Besonderheit der Halde ist, dass diese heute noch schwelt. Man erkennt dies am Rauchausstoß, besonders an der Nordspitze der Halde. Dieses Brennen ist keine unerklärbare Angelegenheit, sondern darauf zurückzuführen, dass mit dem Gestein Kohleanteile und Schwefelminerale auf die Halde gelangten.

fuckshemale.orgshemalefilm.orgtranssexualporn.org